Willkommen
Neues
Über uns
Unser Rudel
Fotos
5 E-Ernährung
Lasertherapie
Gästebuch
Memorial
Regenbogenbrücke
Pinnwand
Links
Kontakt
Impressum
 
 

 

 
 

 

                                              2013

 

 

11.September 2013

 

Unsere wilde, kleine Santy hat heute ihren 3. Geburtstag!! Alles Gute, mein Kätzlein, hast dich zum super tollen Hund entwickelt, mir kommt‘s vor, als hätt ich dich letztes Jahr erst aus Rhede geholt;-)

 

Zeit, um etwas zurück zu blicken:

 

Santy machte mir Anfang diesen Jahres etwas Kummer, sie schaute ständig Richtung Magen bzw. nach links Hinten/Flanke und ihr Fell wurde stumpf und schuppig, sie stank ausm Mund und kratzte sich bei jeder Gelegenheit.

Ich schickte eine Haaranalyse und Blut zu Backi, doch außer das ein paar Kleinigkeiten (DFM), die nicht in Ordnung waren, schien alles oki zu sein.

 

Ich gab ihr einige Ergänzer fürs Fell und die Haut, doch es änderte nichts an ihren Symptomen.

Mein TA hier in der Nähe konnte es sich leider auch nicht erklären und ich war ratlos…

Ja und wer mich kennt, der weiß, was jetzt kommt:

Richtig, zack, zack- übers Himmelfahrtwochenende zu Backi gefahren.

Er kann ja schon viele Krankheiten übers Blut und anhand versch. Analysen erkennen, doch alles geht nun mal nicht übers Telefon oder Internet.

Er untersuchte  Santy, betastete ihren Leib und sie reagierte beim Druck auf die Milz bzw. deren Meridian mit ihrer üblichen Glotzerei „nach Hinten“… Eine DFM Analyse und ein Organbild wurden gemacht und für Backhaus stand fest: Santy wurde falsch geimpft und hat eine Vakzinose (Schädigung der Organe durch Impfstoffe) !! Die Milz (Immunspeicherorgan) schafft es nicht, die Gifte aus dem Körper zu leiten, dadurch hat sie einen Milzblock bekommen!

Passiert ist das vor über einem Jahr beim Impfen bei meinem TA hier. Ich muss dazu sagen, dass dieser sicher nicht wusste, was eine Impfung mit zwei versch. Impfherstellern ausmachen kann!

Eine Vakzinose kann ein Hund auch erst Jahre später bekommen.

Santys Milz bzw. deren Energiestraße ist geblockt und dadurch spürte sie die Stiche linksseitig ! Das Stinken ausm Maul und das schlechte Fell wurden durch die Entgiftung über Haut, Schleimhaut und Haare hervorgerufen.

Langer Rede kurzer Sinn- Santy hat ein paar Ergänzer, Lasertherapie und hömöop.Medis bekommen und war nach gut 2 Monaten wieder fit ;-)))

 

Ich rate euch nur, achtet darauf, was ihr impft!! Soviel wie nötig und so wenig wie möglich !!!

Santy und auch Hank werden in Zukunft nur noch bei Backi geimpft, ich bin eh jedes Jahr dort wegen der Seminare.

Den Spruch „nur zum Impfen kann ich auch zum anderen TA fahren“, hat für mich eine ganz andere Bedeutung bekommen!!

 

 

Santy und Hank sind ein perfektes Geschwisterpaar, sie toben zusammen, sie schlafen zusammen, sie fressen zusammen, sie gehen zusammen zur HuSchu ;-))

Ich muss zugeben, dass Santy einen Tick besser als Hank beim Suchen ist und auch in der UO folgt Santy super !!

Sollten jedoch „freche Hunde“ zu nah an Santy`s  Auto kommen oder irgendwas machen, was sich nicht „gehört“, wird das, wie ich es schon von Hank kenne, lautstark korrigiert;-))

 

Es macht einfach nur Spaß mit Beiden und wenn ich so an das erste Jahr denke, als Santy zu uns kam und ich noch richtig „Anleiten“ musste, kann ich mich nun auch mal entspannt zurücklehnen ;-))))))

Die Arbeit hat sich ausgezahlt!!